Chili mit Schwarzbier, Kaffee und Kakao

Das für mich beste Chili was ich je gegessen habe :mrgreen:

Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Chili mit Schwarzbier, Kaffee und Kakao. Seit dem ich es das erste Mal nachgekocht hatte, vergleiche ich jedes Chili und oder Chili con Carne mit dem Kaffee Chili.
Keines konnte seither geschmacklich auch nur annähernd heranreichen.
Man kann sehr schwer beschreiben, was sich alles an Geschmackskompositionen wiederspiegelt. Herzhaft Süß und scharf. Ich könnte mich in dieses Chili reinknien. Das Grundrezept hat im Jahre 1999 in Texas die „Statewide Chili Championship“ gewonnen.

Hier mal das Rezept, wie ich es die letzten Touren gekocht habe. Der Topf sollte mindestens über ein Fassungsvermögen von 5 Litern Flüssigkeit verfügen. Die Portion reicht locker für vier bis fünf hungrige Personen. Ein proportionales Verdoppeln der Mengen stellt kein Problem dar. Meist koche ich die doppelte Menge. (An einen großen Topf denken, oder auf zwei Töpfe verteilen) Man kann das Chili ohne Bedenken zwei bis dreimal erwärmen. Ich finde der Geschmack wird dadurch nochmals intensiver und es schärft nach. Also bitte nicht direkt bis an die Schmerzgrenze schärfen.

Chili mit Schwarzbier, Kaffee und Kakao

Zutaten für ca. 5 Personen:

  • 500 g Gehacktes vom Rind
  • 500 g Rinderhüfte (in Würfel schneiden) oder Rindergulasch
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 2-3 Zwiebeln fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1-3 frische Chilischoten, entkernt und fein gewürfelt (je nach Sorte und Schärfewunsch)
  • 1 Dose Schältomaten mit Flüssigkeit 800 ml (Die Tomaten leicht zerdrücken)
  • 3 Dosen Kidneybohnen, abgegossen je 400 g
  • 250 ml bis 500 ml Schwarzbier (Ich nehme immer den Inhalt einer Flasche)
  • 250 ml Kaffee
  • 250 ml Instant Rinderbrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Back Kakao
  • 3 EL Chilipulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Koriander
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Fleischwürfel und das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Fleischwürfel scharf anbraten. Ich brate parallel das Rinderhack in einer Pfanne mit etwas Öl an. Wenn das Hack fast durch ist, gebe ich die Zwiebeln hinein und brate diese mit an. Zu den Fleischwürfeln gebe ich den gehackten Knoblauch hinzu.

Rind-1 Hack-1
Rind-2 Hack-2

Den Inhalt der Pfanne in den Topf umschütten und verrühren. Mit Schwarzbier, Kaffee und Brühe ablöschen (ca. die Hälfte der Flüssigkeiten) und zum Köcheln bringen. Jetzt folgen die Schältomaten mit der Flüssigkeit. Den Kakao und braunen Zucker unterheben.

Gewürze und Tomatenmark einrühren und immer etwas von den Flüssigkeiten (Schwarzbier, Kaffee, Rinderbrühe) hinzufügen. Bei dem Würzen mit dem Chilipulver und der frischen Chilis auf die gewünschte Schärfe achten. Mit weniger wie angegeben starten und langsam steigern, bis die gewünschte Schärfe erreicht ist. Den Rest der Flüssigkeiten einfüllen.

Chili-1 Chili-3
Chili-2 Chili-4

Nun auf kleiner Stufe mit Deckel 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen und ab und an umrühren. In der Zeit die Kidneybohnen abschütten und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Bohnen nach der angegebenen Zeit in den Topf geben und erneut 30 Minuten unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen.

Bohnen-1 Bohnen-2 Bohnen-3

Finales Abschmecken und guten Appetit. Am besten schmeckt ein Fladenbrot oder ein frisches Brötchen dabei. Ein Kölsch ist als Durstlöscher bei dem Chili auch nicht zu unterschätzen.

Chili-Teller-1 Chili mit Schwarzbier, Kaffee und Kakao

Auch bei diesem Rezept „Chili mit Schwarzbier, Kaffee und Kakao“ wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren. Es würde mich freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen, Anregungen und Ideen als Kommentar hier hinterlasst.

Schaut Euch mal den Bericht über das Einkaufen in China an. Wir haben uns einen Staubsaugroboteraus China bestellt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: